UNSERE SPONSOREN

Heute haben wir einen kulinarischen Tipp für euch: Mandazi selber machen! Besser gesagt, backen, denn das krapfenähnliche Gebäck aus Ruanda wird in Öl herausgebacken.

Es ist eine wunderbare Abwechslung zum klassischen Krapfen und das traditionelle Rezept lässt sich selbstverständlich nach Belieben an den persönlichen Geschmack anpassen.

Zutaten für Mandazi:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1Päckchen Backpulver
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Ei
  • ½ Tasse Milch
  • Öl zum Herausbacken

Zubereitung:

Die Zutaten Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel vermengen, in der Mitte eine Mulde machen und das Ei hineingeben. Nach und nach die Milch dazugeben und gut durchkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in kleine quadratische Stücke schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Mandazi-Weckerl darin goldbraun herausbraten. Auskühlen lassen und dann sind sie auch schon fertig!

Schickt uns gerne ein Foto über unsere Social Media-Kanäle, wenn ihr Mandazi zubereitet habt 💛

Mandazi-Brötchen könnt ihr derzeit auch bei der Bäckerei Weinberger in Niederösterreich kaufen. Ein Teil des Erlöses fließt in die Ausbildung von Jugendlichen Bäckerinnen und Bäckern in Ruanda!

Das gesamte Team der Kindernothilfe wünscht euch viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen!

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Kindernothilfe

Kinder stärken. Kinder schützen. Kinder beteiligen.

Die Kindernothilfe Österreich hilft Kindern in Not weltweit und setzt sich für ihre Rechte ein. Unser Ziel ist erreicht, wenn sie und ihre Familien ein Leben in Würde führen. Unterstützen Sie uns dabei! www.kindernothilfe.at/shop

Folgt uns auf Facebook und Instagram!

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Rückblick & Video-Stream: Digitales FAIRTRADE Forum

Neues Lernmaterial für Reparaturheld*innen